Jeden Morgen angenehmer geweckt werden – Dank einem Lichtwecker

In der heutigen Zeit wird sehr großer Wert auf eine ständig steigende Produktivität gelegt. Viele arbeiten nur noch wie verrückt. Die eigene Gesundheit verlieren die meisten da aus den Augen. Selbst am frühen Morgen haben viele schon Stress, da sie von einem nervtötendem Weckton aus den Träumen gerissen werden. Aber hier kann ein Lichtwecker Abhilfe schaffen. Mit einem immer heller werdenden Licht (ähnlich wie bei einem Sonnenaufgang) wird man hier sanft und angenehm geweckt. So kann man entspannt und stressfrei in den Tag starten.

Funktionen eines Lichtweckers

Die Hauptfunktion eines Wake-Up-Lights ist natürlich der simulierte Sonnenaufgang. Hier wird die Lichtintensität nach und nach erhöht, bis der Schläfer langsam wach wird. Erreicht der Wecker die volle Helligkeit, so ertönt zusätzlich ein akustisches Wecksignal. Abhängig vom jeweiligen Modell kann das ein Piepton, ein Naturton (Vogelgezwitscher, Meeresrauschen, Regenwetter), ein zuvor eingestellter Radiosender oder das eigene Lieblingslied sein. Einige Lichtwecker bieten sogar die Möglichkeit sein Handy via Bluetooth zu verbinden. So kann man ganz individuell seinen bevorzugten Weckton bestimmen.
Neben dem Sonnenaufgang können auch manche Lichtwecker eine abendliche Dämmerung simulieren. Das soll dem Verbraucher beim Schlafengehen ermöglichen, langsam runterzukommen und mit dem Tag abzuschließen. Hier wird das Licht immer dunkler, bis es vollständig erlischt.

Außerdem bieten manche Lichtwecker die Funktion als Leselampe oder als Lautsprecher. So kann man entweder am Abend ein interessantes Buch lesen oder sich ein Hörbuch vorlesen lassen.

Was muss man beim Kauf beachten?

Auf dem Markt werden die verschiedensten Lichtwecker, mit den verschiedensten Einstellmöglichkeiten angeboten. Welche Funktionen sollte ein guter Lichtwecker aufweisen? Woran erkennt man ein gutes Produkt mit einer guten Qualität? Auf der Website www.lichtwecker-tester.de wird auf jedes einzelne Produkt genau eingegangen und die Vor- und Nachteile werden präsentiert. Außerdem wird in einem kurzen YouTube Video alles Notwendige erklärt, um bald entspannt und stressfrei geweckt zu werden.

Schützen Sie ihre Wertsachen mit einem Tresor

In Zeiten steigender Kriminalität und immer häufiger Wohnungseinbrüche möchten immer mehr Bürger ihre Wertsachen mit einem Tresor schützen. Wenn auch Sie in Zukunft nicht mehr dem Zufall vertrauen wollten sondern aktiv ihr Hab und Gut vor dem illegalen Zugriff Dritter schützen möchten, sollten auch Sie einen Tresor kaufen.

Bei der Auswahl sollten Sie auf folgende Kriterien achten.

Größe und Standort des Tresors

Tresor gibt es in unterschiedlichsten größen und Formen. Die klassische Variante sind freistehenden Panzerschränke die sich jedoch aufgrund der enormen Größe, dem Gewicht um dem hohen Preis kaum für Privathaushalte eignen. Kleine Wand oder Möbeltresore die versteckt installiert werden können reichen meist aus um den Familienschmuck und das Bargeld sicher aufzubewahren.

Anschaffungskosten 

Kleine Möbeltresors fangen bereits bei unter 200€ an. Achten Sie jedoch nicht nur auf die Anschaffungskosten sondern auch auf die Schutzklasse. Sehr günstige Tresore sind häufig zu schlecht und werden daher von den meisten Versicherungen nicht akzeptiert.

Verankerung des Geldschranks

Der Tresor muss unbedingt fest mit dem Boden oder einer tragenden Wand verbunden sein. Es kommt ansonsten oft vor, dass Einbrecher den kompletten Safe mitnehmen und dann ganz in Ruhe an einem sicheren Ort öffnen. Selbst große Tresore die fast eine Tonne schwer sind, sollen laut Hersteller verankert werden. Außerdem sollte der Tresor an einem trockenen Ort stehen, damit das Schloss oder die Metallgelenke nicht anfangen zu rosten.

Schutz vor Feuer 

Einige Tresor bieten nicht nur Schutz vor Diebstahl sondern auch vor Feuer. Wenn Sie wichtige Dokumente wie Ihr Diplom oder die Geburtsurkunden Ihrer Kinder zuhause aufbewahren wollten sollten Sie bei der Wahl eines Tresors  auch darauf achten, dass dieser ebenfalls vor Feuer schützt.